Was versteht man unter CFD?

Dieser Artikel ist Teil 1 von 11 in der Serie CFD

Was sind CFDs?

CFDCFD ist die Abkürzung für den englischen Begriff Contract for Difference.

Ins Deutsche übersetzt heißt dies so viel wie Differenzkontrakt.

Ein Differenzkontrakt und damit der CFD, ist ein spekulatives Finanzinstrument.

Aber, was ist ein CFD nun genau?

So mancher Anleger wird bereits des Öfteren über das Kürzel CFD gestoßen sein, denn gerade im Bereich der Anlage und beim Handel mit Finanzderivaten taucht der Terminus CFD immer wieder auf.

Genau wie bei allen anderen spekulativen Finanzinstrumenten sind mit einem CFD schnell sehr hohe Gewinne erzielbar, aber selbstverständlich auch hohe Verluste keine Seltenheit.

Gerade deshalb sind CFDs primär für fortgeschrittene Anleger geeignet, die bereits Erfahrung in ähnlichen Bereichen wie Finanztermingeschäften gesammelt haben.

Wie funktioniert der CFD?

Bei einem CFD schließen zwei Parteien eine Vereinbarung über einen Barausgleich ab.

Der Barausgleich setzt sich zusammen aus der Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis eines festgelegten Basiswertes, der dem Differenzkontrakt zugrunde gelegt wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen Finanzinstrumenten sind CFDs nicht zu einem bestimmten Termin fällig und sie verfügen darüber hinaus auch über keine feste Laufzeit.

Daraus ergibt sich, dass ein CFD im Grunde beliebig lange gehalten werden kann.

Daytrading ist beim Handel mit CFDs übliche Praxis

Die Praxis bei Handel mit CFDs sieht allerdings anders aus. So findet mit CFDs oftmals ein Daytrading statt.

Im Klartext heißt dies, dass der CFD am selben Tag erneut oder sogar mehrere Male gehandelt wird.

„Short gehen“ und „Long gehen“

CFDs können entweder auf sinkende Kurse abgeschlossen werden, dann spricht man von „Short gehen“.

Oder aber der Investor setzt auf steigende Kurse, dann ist die Rede von „Long gehen“.

In beiden Fällen wird die Kursentwicklung des festgelegten Basiswertes herangezogen.

Mit CFDS handeln

Wer mit CFDs handeln möchte, der kann heutzutage ein Konto bei einem Online Broker abschließen. Allerdings bieten nicht alle Online Broker die Möglichkeit an, mit CFDs zu handeln.

Die wohl populärsten und renommiertesten Online Broker, die einen Handel mit CFD anbieten sind Plus500 und LYNX.

Gerade, wenn man neu auf dem Gebiet des CFD Handels ist, macht es Sinn, sich für einen Online Broker zu entscheiden, der ein Demokonto anbietet, mit Hilfe dessen Anfänger den Handel mit CFDs ohne finanzielles Risiko testen können.

Hat man ein Konto bei einem CFD Online Broker abgeschlossen, dann ist es üblich, eine Sicherheitsleitung zu hinterlegen.

Diese wird als Margin bezeichnet. Die Margin ist nicht nur notwendig, um die eigene Bonität nachzuweisen. Sie ist auch als Sicherheit gedacht, um etwaige Verluste auszugleichen.

Wie hoch ist die Margin?

Nachdem der Handel mit CFDS zu den spekulativen Anlagen gehört, bei denen ein Leverage-Effekt bzw. Hebelwirkung zu verzeichnen ist, liegt die Höhe der Margin immer nur bei einem Bruchteil des gehandelten Wertes.

Wichtig ist es auch zu wissen, dass die Margin immer wieder neu berechnet wird.

Der Leverage-Effekt bzw. die Hebelwirkung bei CFDs

Aufgrund des Leverage Effekts bzw. Hebelwirkung muss der Investor nur einen Bruchteil der tatsächlich gehandelten Position hinterlegen.

Kann der Investor dann eine positive Entwicklung des Kurses verzeichnen, so kann er mit minimalem Einsatz von Kapital maximale Gewinne erzielen. Natürlich aber auch hohe Verluste.

Mit unserem großen Online Broker Vergleich finden Sie schnell den besten CFD Broker, der Ihren Ansprüchen optimal entspricht.

Was sind CFDS: eine kurze Videoerklärung

Im Folgenden eine kurze Videoerklärung. Diese legt in einfachen Worten dar, was CFDs genau sind und wie der CFD Handel funktioniert.

Plus500

Navigation durch die Artikelserie wp-content/uploads/2013/12/CFD.png

In der Serie CFD erfahren Sie alles, was Sie über Contract for Difference (Differenzgeschäfte) wissen müssen. Von der Begiffsklärung über die Kosten bis hin zu Tipps, wie Sie den richtigen CFD Broker auswählen und CFD Handel Strategien, die auch für Anfänger geeignet sind.


CFD Kosten >>